StartGreen Award 2018 in Berlin vergeben

Am 15. November wurden die Gewinner des StartGreen Award 2018 im Bundesumweltministerium ausgezeichnet. Der StartGreen Award, der nun bereits zum vierten Mal vergeben wurde, stärkt Gründerinnen und Gründern der Green Economy den Rücken und unterstützt innovative Start-ups im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit und macht sie sichtbar.

Unter zahlreichen Bewerbungen wurden nach einer Vorauswahl und einem public-voting durch eine Jury die Finalisten gekürt. BVIZ-Präsident Dr. Bertram Dressel hielt die Laudatio für den Sieger in der Kategorie „Gründungskonzept“, die ME Energy GbR. Dieses Projekt überzeugte durch eine Lösung zur dezentralen Stromversorgung mithilfe einer Brennstoffzelle, die mit Bio-Methanol betrieben wird.

Alle Finalisten und Gewinner finden Sie HIER

Copyright Foto: Rolf Schulten, Borderstep

BD

Befristetes Vorzugsangebot zur Mitgliedschaft im Bundesverband deutscher Innovationszentren

Anlässlich unseres Jubiläumsjahres möchten wir Ihnen ein attraktives Angebot zur Mitgliedschaft in unserem Bundesverband unterbreiten:

Werden Sie jetzt BVIZ-Mitglied und wir erheben für dieses Jahr keinen Mitgliedsbeitrag mehr; für das kommende Jahr 2019 berechnen wir dann lediglich den halben Jahresmitgliedsbeitrag!

Nutzen Sie diese Gelegenheit und den reduzierten Mitgliedsbeitrag und überzeugen Sie sich von den umfangreichen Leistungen und Vorteilen einer Mitgliedschaft in unserem Bundesverband. Dieses spezielle Angebot gilt befristet bis zum Jahresende 2018.

Als Bundesverband vertreten wir nunmehr seit 30 Jahren erfolgreich die Interessen der Innovations-, Technologie- und Gründerzentren in Deutschland gegenüber Politik, Wirtschaft, Wissenschaft sowie den Medien und der Öffentlichkeit. Der BVIZ unterstützt seine Mitglieder bei der Bewältigung ihrer Hauptaufgabe, innovative Unternehmensgründungen zu initiieren und zu betreuen.

Als Verband ist es unser Ziel, Technologietransfer und Innovationen zu fördern und die Rahmenbedingungen für die Zentren und damit der zahlreichen Gründer und jungen Unternehmen in den Zentren zu verbessern. Für diese Ziele setzen wir uns auf vielfältige Weise ein und bieten unseren Mitgliedern umfangreiche Unterstützung bei ihrer Arbeit, wie zum Beispiel mit Positionspapieren, fach- und themenspezifischen Arbeitsgruppen, Konferenzen, best-practises, Kontakten und Qualifizierungsangeboten.

Zahlreiche Leistungen und Angebote können Sie als Mitglied/ Betreibergesellschaft des Zentrums und auch die Firmen in Ihrem Zentrum über die Mitgliedschaft in unserem Verband nutzen.

Ein modifiziertes Beitrittsformular und unsere Satzung finden Sie HIER.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern persönlich zur Verfügung.

30 Jahre BVIZ - Innovationszentren setzen Trends

Unter diesem Motto und der zukunftsweisende Rolle der Innovationszentren in einer sich verändernden Arbeitswelt fand vom 9.-11. September in Berlin die Jubiläumskonferenz des BVIZ statt. Die Zentren verstehen sich als Begleiter und Mit-Initiatoren von Trends und haben sich auf der Konferenz über diesbezügliche neue Herausforderungen ausgetauscht. Ebenso wurden Best-Practice-Ansätze der Förderung von Unternehmensgründungen und des Betriebes von Innovationszentren diskutiert. Gastgeber war in diesem Jahr die Campus Berlin-Buch GmbH.

Die Konferenz war zugleich Anlass, das 30-jährige Bestehen des Verbandes zu feiern. Dr. Bertram Dressel, Präsident des BVIZ: „Es ist sehr ermutigend zu sehen, was aus diesem zarten Anfang mit 23 Gründungsmitgliedern heute geworden ist: Ein anerkannter Branchenverband, der an den Brennpunkten der Wirtschaftsentwicklung Beiträge für die Zukunftsfähigkeit des Landes leistet.“ Zum festlichen Auftakt kamen zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland, darunter die Berliner Bürgermeisterin und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop und Ministerialdirektor Matthias Graf von Kielmansegg, Bundesministerium für Bildung und Forschung. Sie wurden von Bundesgeschäftsführerin Andrea Glaser und der Geschäftsführerin der Campus Berlin-Buch GmbH, Dr. Christina Quensel, begrüßt.

Ergänzende Informationen in unserer Pressemeldung HIER.

BVIZ-Jahreskonferenz 2018 Andrea Glaser
v.l.n.r.: BVIZ-Geschäftsführerin Andrea Glaser; Campus Berlin-Buch Geschäftsführerin Dr. Christina Quensel, Berliner Bürgermeisterin und Wirtschafftssenatorin Ramona Pop und MinDir Matthias Graf von Kielmansegg/ BMBF (Foto: Peter Himsel)

Gesamtdeutsche Statistik Innovationszentren 2018

Die Innovations-, Technologie- und Gründerzentren sowie Technologieparks in Deutschland leisten seit über 30 Jahren einen wesentlichen Beitrag zur Unterstützung von Unternehmensgründungen und damit der Schaffung von Arbeitsplätzen.

In den aktuell veröffentlichten Ergebnissen der Zentren zum Stichtag 31.12.2017 sind die wesentlichsten Eckdaten zusammengefasst.
Im Vergleich zu den Vorjahren sind die Werte überwiegend leicht rückgängig, was mit der positiven Situation der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes in Deutschland sowie statistischen Erhebungen anderer Organisationen korrespondiert. Dennoch sind die Neugründungen in den Zentren nicht unerheblich und als überwiegend wissensbasierte, bzw. innovative Gründungen im Vergleich anspruchsvoller und nachhaltiger. Eine hohe (Miet-)Auslastung der Zentren und die äußert geringe Insolvenzquote bekräftigen dies.

Das deutsche und englischsprachige PDF finden Sie auch auf unserer Webseite zum Download:
https://www.innovationszentren.de/39-0-Downloads.html
https://www.innovationszentren.de/41-0-English-Information.html

Wir danken allen Unterstützern und insbesondere den Innovations-, Technologie- und Gründerzentren sowie Technologieparks, die zu Jahresbeginn an unserer jährlichen statistischen Erhebung mitgewirkt hatten!

Bild Statistik 2018

3. BVIZ-Arbeitsgruppentag in Braunschweig

Am 9. April trafen sich rund 55 Mitglieder und Teilnehmer aus ganz Deutschland zum 3. BVIZ-Arbeitsgruppentag im Technologiepark Braunschweig. Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa begrüßte die Gäste und gab einen Überblick über den Gründungs- und Innovationsstandort Braunschweig und aktuelle Projekte der Wirtschaftsförderung. Zudem besichtigten die Gründungsexperten den Technologiepark und die benachbarte High-Tech-Werkstatt Protohaus.

In drei parallelen Arbeitsgruppen informierten sich die Teilnehmer zu aktuellen Fragen des TZ-Betriebes und der Gründerbetreuung und nutzten die Gelegenheit zum Austausch mit Kollegen und Experten. Als nächste große BVIZ-Veranstaltung steht im September die Jubiläumskonferenz in Berlin an.

Bild Braunschweig