Gründerinitiative StartUp4Climate

Gemeinsam mit dem Borderstep Institut in Berlin und der Universität Oldenburg (Exist-Gründerhochschule) hat der Bundesverband deutscher Innovationszentren (BVIZ) die Gründerinitiative StartUp4Climate initiiert.

Die Gründerinitiative StartUp4Climate setzt auf eine konsequente Ausrichtung einer spezifischen Gründungsförderung auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Die gemeinsame Initiative schafft einen gezielten Schwerpunkt im Gründungsgeschehen, der sowohl wirtschaftliche Chancen erschließt, als auch einen neuen, langfristigen Ansatz zur Emissionsminderung und Ressourceneffizienz eröffnet. Gefördert von der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums ist StartUp4Climate die weltweit erste nationale Gründerinitiative für eine umweltschonende Wirtschaft.

Von den etwa 350 Innovations-, Technologie- und Gründerzentren Deutschlands sind rund die Hälfte im BVIZ organisiert.

Für die einzelnen Gründer- und Innovationszentren werden sowohl das Feld von Clean Tech und Umwelttechnologien als auch die Herausforderungen des Klimaschutzes immer wichtiger. Gründer- und Technologiezentren sind wichtige Anlaufstellen und Knotenpunkte für Unternehmensgründungen und sehen zunehmenden Bedarf, auch umwelt- und nachhaltigkeitsorientierte Gründer anzusiedeln und zu unterstützen.

Die Gründerinitiative StartUp4Climate wird mit ihrem innovativen und systematischen Ansatz neue Gründungsanreize entwickeln, neue Instrumente der Gründungsplanung erproben, Maßnahmen der Information, Qualifizierung und Beratung durchführen und ein umfassendes Netzwerk klimafreundlicher und nachhaltigkeitsorientierter Gründungen initiieren.

www.startup4climate.de
Projektblatt Gründerinitiative StartUp4Climate

BVIZ-Arbeitsgruppe “Green Economy”

In der grünen Wirtschaft liegen für Innovations- und Gründerzentren zahlreiche Chancen. Unter dem Dach des Bundesverbandes deutscher Innovationszentren (BVIZ) haben sich Anfang 2014 etwa 20 Zentren zusammengeschlossen, um ein bundesweites Kompetenznetz von Gründerzentren mit Schwerpunkten im Bereich von Green Economy und Klimaschutz aufzubauen. Damit will die AG Green Economy dazu beitragen, die Rahmenbedingungen und die Infrastruktur für Unternehmensgründungen in grünen Zukunftsfeldern zu verbessern.

Sofern Sie noch Interesse an einer Mitwirkung in dieser Arbeitsgruppe haben, melden Sie sich bitte in der BVIZ-Geschäftsstelle bei Frau Uta Jantzen: bviz@innovationszentren.de oder telefonisch: 030 - 3920 0581. Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung.

Link zur BVIZ-AG

BMU